Stiftung Private Kant-Schulen gGmbH ∙ Körnerstraße 11 ∙ 12169 Berlin ∙ +49 30 / 79 000 35 ∙ www.private-kant-schule.de

Aktuelles

Auf in die Welt


Die Schüleraustauschmesse der Stiftung Deutsche Völkerverständigung ist zu Gast bei der Berlin International School auf den Campus Dahlem. 

Bereits zum vierten Mal findet die Schüleraustauschmesse an der Berlin International School statt. „Dort, wo Kinder und Jugendliche aus mehr als 70 Nationen gemeinsam von der 1. Klassenstufe bis zum Schulabschluss die Schulbank drücken, ist der Schulalltag so etwas wie „gelebter Schüleraustausch“, erklärt Richard Eaton, Direktor der Schule.

Wie es sich in einer von international renommierten Bildungsprogrammen und kultureller Vielfalt geprägten Atmosphäre so lebt und lernt, können Besucher im Rahmen eines begleitenden Tages der offenen Tür am 24.02.2018 ab 11 Uhr  in der Lentzeallee 8/14, 14195 Berlin hautnah erleben. Wer schon immer mal etwas über das IB-Diplomprogramm (internationale Hochschulreife) erfahren wollte, dem sei ein Besuch wärmstens empfohlen.

Die Messe selbst informiert umfassend über Auslandsaufenthalte während und nach der Schulzeit sowie über Fördermöglichkeiten und Stipendien. Interessierte Schüler, Eltern und Pädagogen sind gleichzeitig sehr willkommen, an Führungen über den Campus teilzunehmen, bei kurzen Vorträgen Interessantes zur Geschichte der denkmalgeschützten Schulgebäude zu erfahren und sich über den Schulträger, die Stiftung Private Kant-Schulen gGmbH, sowie ihre Bedeutung für die Berliner Bildungslandschaft zu informieren.

Weitere Informationen rund um das Thema Auslandsaufenthalte können auf  www.schueleraustausch-portal.de abgerufen werden.

Infoabend - Klasse 5 bei KANT

Den Grundstein für eine vielversprechende Schullaufbahn legen und die individuellen Bedürfnisse im Blick behalten, das ist unser Credo. Kommende Fünftklässler und ihre Eltern sind herzlich eingeladen, ab 18.00 Uhr in der Kant-Grundschule (Grunewaldstraße 44, Steglitz) mehr darüber zu erfahren, wie wir sie dabei unterstützen können, die letzten zwei Grundschuljahre zwecks Entfaltung des individuellen Potentials bestmöglich zu nutzen!